Werbemotiv zum Carl-Theodor-Jahr

Veranstaltungen von Februar bis DezemberCARL-THEODOR-JAHR

Gleich zwei runde Jubiläen des einflussreichen Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz werden 2024 gefeiert: Zum 300. Mal jährt sich sein Geburtstag und zum 225. Mal sein Todestag. Zum doppelten Jubiläum wird eine Vielzahl an Veranstaltungen, darunter Ausstellungen, Vorträge und besondere Führungen, geboten.

Barockschloss Mannheim, Porträt von Kurfürst Carl Theodor, Heinrich Carl Brandt, um 1791

Bildnis Kurfürst Carl Theodor von der Pfalz von Heinrich Carl Brandt von 1767.

KURFÜRST UND FÖRDERER

Der populäre Regent und aufgeklärte Landesherr war bekannt für seine Wissbegierde und Toleranz. Unter seiner Herrschaft erlebte die Kurpfalz eine Blütezeit. Barockschloss Mannheim entwickelte sich in seiner über 50-jährigen Regentschaft zum Zentrum für Wissenschaften und Künste. Unter seiner Schirmherrschaft wurde die Mannheimer Akademie der Wissenschaften gegründet, die bedeutende Fortschritte in der Naturwissenschaft erzielte. Hierzu zählten die Entwicklung von Europas ersten Blitzableitern, die Entdeckung neuer Sterne sowie die Einführung von Wetterbeobachtungen. Auch eine ungewöhnliche Neuerung am Hof war Carl Theodor zu verdanken: Er machte die kurfürstlichen Sammlungen, wie die Gemäldegalerie, das Kupferstichkabinett, das Naturalienkabinett, die Münzsammlung, die Schatzkammer und die Hofbibliothek erstmals der Öffentlichkeit zugänglich. Die Sommerresidenz in Schwetzingen baute der Kurfürst zu einer der schönsten Europas aus. 

Barockschloss Mannheim, Rittersaal
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Außenansicht

Kurfürst Carl Theodor prägte die Kurpfalz wie kein Zweiter: 2024 begehen die Staatlichen Schlösser und Gärten zwei Jubiläen.

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Elisabeth Auguste am Spinnett von Johann Heinrich Tischbein

Durch Heirat mit Elisabetha Auguste kam Carl Theodor auf den kurpfälzischen Thron.

VOR 300 JAHREN GEBOREN

Am 10. Dezember 1724 erblickte Carl Theodor im Schloss Drogenbusch bei Brüssel das Licht der Welt. Somit jährt sich in diesem Jahr nicht nur sein Todestag, sondern auch sein Geburtstag ­–­ bereits zum 300. Mal. Nach dem frühen Tod seines Vaters, Herzog Johann Christian von Pfalz-Sulzbach, wurde der regierende Kurfürst Carl Philipp im Jahr 1734 dazu veranlasst, seinen designierten Nachfolger nach Mannheim zur Erziehung zu schicken. Die prunkvolle Hochzeit von Carl Theodor und seiner Cousine Elisabeth Auguste (1721–1794) fand am 17. Januar 1742 im Mannheimer Schloss statt. In der Silvesternacht desselben Jahres verstarb Carl Philipp, und im Alter von 18 Jahren wurde Carl Theodor zum Kurfürsten ernannt. Im Jahr 1777 erbte er das Kurfürstentum Bayern als Nachfolger des Wittelsbachers Maximilian III. Joseph und verlegte seinen Hofstaat nach München.

Drei Ausstellungen in den Schwetzinger Schlossräumen

In den Schlossräumen der kurpfälzischen Sommerresidenz finden vom 25. April bis zum 27. Oktober drei Ausstellungen gleichzeitig statt. Im historischen Kontext in den Appartements von Kurfürst Carl Theodor und seiner Frau Elisabeth Auguste werden kostbare und zerbrechliche Kunstwerke aus der berühmten Frankenthaler Porzellanmanufaktur präsentiert. Im Grünen Speisezimmer von Schloss Schwetzingen ist authentisch eine Tafel mit dem originalen Porzellan aus dem sogenannten Mannheimer Hofservice eingedeckt. Diverse Gemälde - Porträts der Eltern des Kurfürsten, der unehelichen Kinder sowie weiterer Familienmitglieder und Mätressen – aus einer herrlichen Privatsammlung können auf Staffeleien in den kurfürstlichen Räumen erstmals gezeigt werden. Ermöglicht werden die drei Ausstellungen durch großzügige Leihgaben des Erkenbert-Museums, einer Mannheimer Privatsammlung und Gemälden aus der Sammlung Heinstein. Zu sehen sind die Kostbarkeiten bei den täglich stattfindenden Schlossführungen mit fachkundigen Gästeführerinnen und -führern.

Schloss Schwetzingen, Naturtheater am Apollotempel

Einzigartige Kulisse: der Apollo-Tempel.

Carl-Theodor-Serenade

In Zusammenarbeit mit der Schwetzinger Musikschule findet am 19. Juni das bewährte Konzept aus Musik der berühmten Mannheimer Schule aus der Carl-Theodor-Zeit und Kurzvorträgen vor der Kulisse des Apollo-Tempels statt. Das Naturtheater im Schwetzinger Garten bietet eine einzigartige Kulisse für das kurzweilige Programm im Carl-Theodor-Jubiläumsjahr 2024.

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Außenansicht Nördlicher Zirkelbau

Hinter der elegant geschwungenen Fassade des Nördlichen Zirkelbaus verbirgt sich das beeindruckende Schlosstheater.

Carl Theodor 3.0 – Facetten eines Fürsten

Die Visionen des Kurfürsten ließen in Schwetzingen im 18. Jahrhundert einen bezaubernd schönen Schlossgarten entstehen. Heute zählt die vollkommene Verbindung aus geometrischem und landschaftlichem Stil zu den Meisterwerken europäischer Gartenkunst. Unter Carl Theodor entstanden auch die grandiosen Zirkelbauten. Ganz und gar symmetrisch umfassen sie im weiten Halbkreis das berühmte Gartenparterre. Hier findet vom 17. bis 19. Oktober eine Fachtagung statt. Im historischen Ambiente werden namhafte Wissenschaftler und junge Forscher interessante Vorträge halten. Die Facetten reichen von der Musik, über eine Blindenschule bis zu Carl Theodor und die Dinosaurier. Die Teilnahme an der Tagung ist für jedermann kostenlos.

SERVICE UND INFORMATION

CARL-THEODOR-JAHR

Veranstaltungen von Februar bis Dezember

    Programm im Barockschloss Mannheim

    • Gedenkgottesdienst zum 225. Todestag
      Termin: Sonntag, 18. Februar 2024, 10.00 Uhr
      Ort: Barockschloss Mannheim, Schlosskirche 
       
    • Jubiläumskonzert auf dem Hammerklavier
      Solokonzert von Anders Muskens
      mit Musik der Mannheimer Schule, gespielt auf einem originalen Hammerklavier von Broadwood aus dem Jahre 1794
      Termin 21. März 2024, 20.00 Uhr
      Ort: Barockschloss Mannheim, Schlosskirche 
      Weitere Informationen: www.neuemannheimerorchester.de

    Programm in Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

    • Ausstellung „Das weiße Gold aus Frankenthal“
      Termin: 25. April bis 27. Oktober 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Schlossräume
      Das weiße Gold aus Frankenthal
       
    • Ausstellung „Das Mannheimer Hofservice“
      Termin: 25. April bis 27. Oktober 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Schlossräume
      Das Mannheimer Hofservice
       
    • Ausstellung „Familie und Mätressen“
      Termin: 25. April bis 27. Oktober 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Schlossräume
      Familie und Mätressen
       
    • Ausstellung „Herren heute“
      Termin: 7. Junis bis 7. Juli 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Orangerie
      Herren heute
       
    • Konzert „Carl-Theodor-Serenade“
      Termin: 19. Juni 2024, 19.00 Uhr
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Apollo-Tempel im Schlossgarten
       
    • Tagung „Voltaire“
      Termin: 19. bis 21. September 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Südzirkel 
       
    • Tagung „Carl Theodor 3.0 – Facetten eines Fürsten“
      Termin: 17. bis 19. Oktober 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Südzirkel 
       
    • Führung zum Tag der historischen Theater
      Termin: 25. Oktober 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Schlosstheater
       
    • Illumination der Stadtfassade
      Das Schloss erzählt die Lebensgeschichte von Kurfürst Carl Theodor
      Termin: 1. bis 5. November 2024
      Ort: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Ehrenhof

    Zahlreiche Themenführungen zu Kurfürst Carl Theodor von der Pfalz finden Sie in den Veranstaltungskalendern von Schloss Heidelberg, vom Barockschloss Mannheim sowie von Schloss und Schlossgarten Schwetzingen.

    Führungen & Veranstaltungen Schloss HeidelbergFührungen & Veranstaltungen Barockschloss MannheimFührungen & Veranstaltungen Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

    Programm anderer Institutionen

    PROGRAMM IM KURPFÄLZISCHEN MUSEUM HEIDELBERG

    Programm im Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

    Programm des Stadtmuseums Zweibrücken