Eine der grössten Residenzen Europas

Barockschloss Mannheim

Freitag, 18. Januar 2019

Barockschloss Mannheim | Sonstige Veranstaltungen

KLAVIERKONZERT AM 28. JANUAR

Der Rittersaal der ehemaligen kurfürstlichen Residenz war schon immer ein Ort für hochkarätige Musikveranstaltungen – nun kommt eine weitere hinzu: Am 28. Januar tritt die Pianistin Gülsin Onay auf. Die international erfolgreiche Künstlerin bringt Werke von Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt, Frédéric Chopin sowie Ahmed Adnan Saygun zur Aufführung. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit dem Generalkonsulat der Türkei Karlsruhe. Karten für das Konzert am 28. Januar um 19 Uhr erhält man an der Kasse von Schloss Mannheim.

Klavierkonzert mit Gülsin Onay im Rittersaal von Schloss Mannheim

  

Der Rittersaal der ehemaligen kurfürstlichen Residenz war schon immer ein Ort für hochkarätige Musikveranstaltungen – nun kommt eine weitere hinzu: Am 28. Januar tritt die Pianistin Gülsin Onay auf. Die international erfolgreiche Künstlerin bringt Werke von Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt, Frédéric Chopin sowie Ahmed Adnan Saygun zur Aufführung. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit dem Generalkonsulat der Türkei Karlsruhe. Karten für das Konzert am 28. Januar um 19 Uhr erhält man an der Kasse von Schloss Mannheim.

 

Die Pianistin Gülsin Onay

Gülsin Onay, geboren 1954 in Istanbul, begann ihre Klavierausbildung im Alter von drei Jahren und gab ihr erstes Konzert im Rundfunk, als sie sechs Jahre alt war. Sie studierte bei Ahmed Adnan Saygun und besuchte das Pariser Konservatorium, wo sie im Alter von 16 Jahren ihre Prüfung ablegte und dabei den Preis „Premier Prix du Piano“ gewann. Weitere Preise bei internationalen Wettbewerben und viele Auszeichnungen sowie Ehrentitel folgten. Gülsin Onays Karriere führte sie in alle wichtigen Musikzentren der Welt, so z.B. nach Amsterdam, Berlin, Wien, London, Washington und New York. Als Solistin trat sie mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Philharmonia Orchestra London, dem Japan Philharmonic Orchestra, dem Münchner Rundfunkorchester, der Sankt Petersburger Philharmonie, dem Tokyo Symphony Orchestra oder den Wiener Symphonikern auf. Darüber hinaus arbeitete sie mit zahlreichen weltberühmten Dirigenten zusammen. 1987 wurde sie zur Staatskünstlerin gekürt und erhielt die Ehrendoktorwürde der Bosporus-Universität in Istanbul sowie der Hacettepe-Universität in Ankara. Gülsin Onay ist weltweit als die beste Interpretin des Komponisten Ahmed Adnan Saygun (1907-1991) anerkannt, dessen zweites Klavierkonzert ihr gewidmet worden war. Andere zeitgenössische Komponisten, die Gülsin Onay Werke gewidmet haben, sind Hubert Stuppner, Denis Dufour, Jean-Louis Petit, Muhiddin Dürrüoğlu-Demiriz und Marc-André Hamelin. Gülsin Onay engagiert sich durch Wohltätigkeitskonzerte für das UNICEF-Kinderhilfswerk, dessen türkischer Nationalausschuss sie im Jahre 2003 zur „Goodwill Ambassador“ ernannte.

    

Kulturaustausch und Musiktradition im Rittersaal

Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist die Begegnung der Kulturen ein wichtiges Anliegen: Immer wieder finden daher in den Monumenten des Landes Veranstaltungen statt, die den Austausch fördern. In Schloss Mannheim war es etwa zuletzt das deutsch-türkische Theaterstück über den „Türkenlouis“, zu sehen im Mai und Juni 2018. I m Rahmen dieses türkisch-deutschen Kulturaustauschs kooperieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für dieses Konzert am 28. Januar mit dem Generalkonsulat der Türkei in Karlsruhe. Schon im 18. Jahrhundert kamen Musikliebhaber aus ganz Europa in die Kurpfalz, um die Aufführungen des berühmten Hoforchesters mitzuerleben. Unter der Herrschaft von Kurfürst Carl Theodor spielte eine der größten, besten und zugleich innovativsten Hofkapellen Europas hier im Schloss, im Rittersaal: Als großer Festsaal diente der repräsentative Raum glanzvollen Konzerten und höfischen Festen. Carl Theodor, der selbst Flöte spielte, förderte die Musik an seinem Hof von Anfang an. Das Orchester und die Mannheimer Komponisten bildeten die „Mannheimer Schule“, die zu Weltruhm gelangte und als Wegbereiter der Klassik gilt.

www.schloss-mannheim.de

  

Service

Klavierkonzert Gülsin Onay.

  

Veranstalter

Generalkonsulat der Republik Türkei Karlsruhe in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg

   

TERMIN

Montag, 28. Januar 2019, 19 Uhr

  

VERANSTALTUNGSORT

Barockschloss Mannheim, Rittersaal

   

PREIS

Vorverkauf: Erwachsene 15.00 € / Ermäßigte 10.00 €

Abendkasse (ab 18.00 Uhr): Erwachsene 18.00 € / Ermäßigte 12.00 €

    

KARTENVORVERKAUF UND ABENDKASSE

Barockschloss Mannheim

Schloss Mittelbau / Schlosskasse

Bismarckstraße

68161 Mannheim

+49(0)621.292 28 91

info@schloss-mannheim.de

   

und in den bekannten VVK-Stellen der Region

Online unter

www.reservix.de

   

PROGRAMM

Joseph Haydn (1732-1809)

Variationen f-moll Hob. XVII no. 6

   

Johann Sebastian Bach (arr. Ferruccio Busoni) (1685-1750)

Orgel-Choralvorspiele BWV 645 „Wachet auf, ruft uns die Stimme"

   

Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)

Sonate A-Dur KV 331

   

Ahmed Adnan Saygun (1907-1991)

Sonatine op.15

   

Franz Liszt (1811-1886)

Grande Marche du Sultan Abdul Médjid-Khan

   

Frédéric Chopin (1810-1849)

Andante spianato et Grande Polonaise brillante, Es-Dur Op.22

  

www.schloss-mannheim.de

www.schloesser-und-gaerten.de

Download und Bilder