Werbemotiv des Symposiums, Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Symposium am 20. Oktober 2017

KULTURERBE ÜBER-SETZEN

Im Jahr 2017 feiern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihr 30-jähriges Gründungsjubiläum. Anlässlich des Jubiläums findet am 20. Oktober 2017 im Rittersaal des Mannheimer Barockschlosses das Symposium „Kulturerbe über-setzen“ statt. Im Vordergrund steht die Frage, wie es in 30 Jahren um das kulturelle Erbe bestellt sein wird.

Logo des Jubiläumsjahres; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Das Logo des Jubiläums.

Ein Blick in die Zukunft

Mit 60 historischen Bauwerken sind die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die größten Kulturvermittler im Land. Die Monumente sind beliebte Ausflugsziele – 2016 besuchten über 3,8 Millionen Menschen die Originalschauplätze. Das Kolloquium im Mannheimer Schloss wirft einen Blick in die Zukunft: Wie wird es in 30 Jahren um das kulturelle Erbe bestellt sein? Ziel des eintägigen Symposiums ist es, bereits vorhandene Positionierungen und Initiativen vorzustellen, zusammenzufassen und im Laufe eines Podiumsgesprächs kontrovers zu diskutieren.

EINE VIELFALT AN DISKUSSIONSTHEMEN

Hierbei soll auch Jugendlichen eine Plattform geboten werden, um ihre ganz eigenen Perspektiven auf die Zeugnisse unserer Hochkultur vorstellen zu können. Neben der Auseinandersetzung mit der Integration und Interkulturalität geht es unter anderem um die Frage, welche neuen Zugänge den nächsten Generationen für die Teilhabe an der Geschichte und den Geschichtsmonumenten geboten werden müssen. Dr. Prinz Afa-Wossen, Bestsellerautor und politischer Analyst, spricht über die Integration und Interkulturalität im 21. Jahrhundert, Dr. Barbara Welzel über die Denkmalvermittlung. Weitere Themen sind unter anderem die Moscheebauten in Deutschland sowie die Kulturerbevermittlung im digitalen Zeitalter. Für eine unterhaltsame Verschnaufpause sorgt Stand-up-Comedian Abdelkarim, der mit einigen der renommiertesten deutschen Kabarettpreisen ausgezeichnet wurde. Moderiert wird die Veranstaltung von Meinhard Schmidt-Degenhard. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Barockschloss Mannheim, Rittersaal; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt

Veranstaltungsort ist der Rittersaal im Mannheimer Schloss.


PROGRAMM

Moderation: Meinhard Schmidt-Degenhard

  • 9.30 – 9.40 UHR
    Staatssekretärin Gisela Splett
    Begrüßung
      
  • 9.40 – 10.00 UHR
    Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate
    Kulturerbe über-setzen. Integration und Interkulturalität im 21. Jahrhundert
      
  • 10.00 – 10.30 UHR
    PD Dr. Daniel Hornuff
    Was heißt es, ein (kulturelles) Erbe zu über-setzen?
      
  • 10.30 – 11.00 UHR
    Kaffeepause
     
  • 11.00 – 11.30 UHR
    Prof. Dr. Barbara Welzel
    Wessen kulturelles Erbe? Denkmalvermittlung, Zugehörigkeit und Beheimatung
     
  • 11.30 – 12.30 UHR
    „Gartenspäher“.
    Schülerinnen und Schüler am Elisabeth-Gymnasium Mannheim und Studierende der TU Dortmund
     
  • 12.30 – 12.45 UHR
    ABDELKARIM
    mit Live-Programm
     
  • 12.45 – 14.00 UHR
    Mittagspause
     
  • 14.00 – 14.30 UHR
    Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi
    Der Koran, der Islam und die Poesie. Von der Kunst des Über-setzens
     
  • 14.30 – 15.00 UHR
    Prof. Dr. Lorenz Korn
    Moscheebauten in Deutschland – Kulturdenkmäler von morgen?
     
  • 15.00 – 15.20 UHR 
    Kaffeepause
     
  • 15.20 – 15.45 UHR
    Marina Weisband
    Kulturerbevermittlung im digitalen Zeitalter
     
  • 15.45 – 17.00 UHR
    „Lost in Translation“, oder: Kulturerbe über-setzen. Aber um welchen Preis?
    Podiumsgespräch mit Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate, Prof. Dr. Dr. h. c. Friederike Fless, Olaf Zimmermann, Marina Weisband
     
  • 17.00 – 17.15 UHR
    Michael Hörrmann
    Resümee und Schlusswort

Service

„KULTURERBE ÜBER-SETZEN. PERSPEKTIVEN FÜR DIE KULTURVERMITTLUNG“
Symposium

VERANSTALTUNGSORT
Barockschloss Mannheim
Rittersaal

TERMIN
Freitag, 20. Oktober 2017

EINTRITT
kostenlos

KONTAKT UND INFORMATION
Barockschloss Mannheim
Schloss Mittelbau
Bismarckstraße
68161 Mannheim
info@schloss-mannheim.de

INFORMATIONEN IM ÜBERBLICK
Broschüre herunterladen (PDF)


Anmeldung zur Veranstaltung

Die Teilnehmerzahl zum Symposium ist begrenzt. Eine Voranmeldung mit unten stehendem Kontaktformular ist unbedingt erforderlich. Die Plätze werden in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs vergeben. Es wird eine Warteliste geführt.

Haben Sie Fragen? Bitte wenden Sie sich an
Dr. Karin Ehlers
Telefon +49(0)7251 74 2726
E-Mail Karin.Ehlers spamgeschützt @ spamgeschützt ssg.bwl.de
Cem Alaçam M. A.
Telefon +49(0)7251 74 2736
E-Mail Cem.Alacam spamgeschützt @ spamgeschützt ssg.bwl.de

Ihre Nachricht


Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein.


Versenden
Drucken